Gestrecktes Gras erkennen

In Deutschland wird Marihuana immer häufiger mit lebensbedrohlichen Substanzen gestreckt. Den Dealern ist dabei die Gesundheit der Personen, an die er das gestreckte Gras verkauft meist egal. Es dreht sich dabei alles nur alleine darum, das Gewicht und somit die Gewinnerzielung zu erhöhen. Das traurige dabei ist, dass wirklich keine Rücksicht auf die gesundheitlichen Folgen des Konsumenten genommen wird. Millionen Deutsche rauchen tagtäglich gefährliche Substanzen mit denen das Marihuana verunreinigt wird - Und das ohne es zu wissen und sich über die Folgen im Klaren zu sein.

gestrecktes-gras-erkennen

Wie vor gestrecktem Marihuana schützen?

Punkt Nummer eins ist sicherlich die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Dealer. Mehr kann man im ersten Moment nicht tun. Wer gestrecktes Gras erhält, der wird den Dealer kaum anzeigen können, ohne sich damit selbst in Schwierigkeiten zu bringen. Oftmals bleibt nur eine Lösung: Wechsel dringend den Dealer! Wenn du auffällige Verunreinigungen in dem Gras findest, das er verkauft, musst du schnell handeln oder du überlegst dir lieber ganz mit dem Kiffen aufzuhören. Wenn du zu seinen Stammkunden zählst, liegt die Vermutung nahe, dass du schon des öfteren gefährliche Substanzen inhaliert hast! Sehr wahrscheinlich hast du in der Vergangenheit schon öfters Hustenanfälle erlitten, die nicht nur allein auf das Drückgefühl (starke Marihuana-Sorten drücken oftmals in der Lunge und lösen einen Hustenreiz aus) zurückzuführen sind, sondern auf gestrecktes Gras. Personen berichten von einem brennen auf der Zunge oder sogar Verklebungen im Lungenbereich!

Die meisten Konsumenten wissen nicht über sämtliche Streckvarianten Bescheid und auch nicht, wie man sie erkennen kann. Aus diesem Grund haben wir weiter unten aufgelistet, wie man gestrecktes Gras erkennen kann. Ein Dealer, der das Marihuana nicht verkaufen kann, wird erstens nicht lange Freude daran haben und zweitens keine neuen Freunde gewinnen. Die wohl sicherste Variante im Bereich gestrecktes Marihuana ist wohl der Eigenanbau. Allerdings ist es gesetzlich untersagt Cannabis selbst anzubauen. Zusätzlich kannst du dir aber für kann 20,- Euro ein kleines Taschenmikroskop zulegen, wodurch sich Streckmittel sofort erkennen lassen. Desweiteren ist es wichtig das Cannabis legalisiert wird, damit Streckmittel endlich von der Bildfläche verschwinden. Mehr Infos dazu findet Ihr unter www.cannabislegal.de

Auf diesem Bild findest du eine Streckmittel-Warnung die für die Gebiete in Deutschland ausgesprochen wurde Vielleicht ist deine Umgebung auch von Streckmitteln betroffen!

So erkennst du Streckmittel:

Im Nachfolgenden findest du eine hilfreiche Aufstellung aller gefährlichen Streckmittel in Deutschland und wie du diese sofort erkennst, sodass du dich und deine Umgebung davor schützen kannst.  Zusätzlich findest du zum jeweiligen Streckmittel ein Bild, damit du dein eigenes Marihuana mit den Bildern abgleichen kannst. Somit kannst du Verunreinigungen leichter erkennen.

Brix

Brix besteht aus Flüssigkunststoff und Zucker. Die Konsumenten berichten von Kopf-, Hals- und Bauchschmerzen sowie gereizten Bronchien, geschwollenen Lymphdrüsen, Herzrasen und langtägigem Lungendrücken.

Erkennungsmerkmal:
- Beim Anzünden und beim Einziehen schlägt die Glut Funken
- Die Ascherückstände sind meist hart
- Brennt langsam ab, wie eine Art Kohle
- Der Rauch riecht chemisch-plastikartig
- Wirkt auf den ersten Blick "sehr frisch und noch feucht". Allerdings bleibt der optisch feuchte Eindruck auch nach Tagen der Trocknung erhalten.

Sand

Cannabis wird immer häufiger mit Sand, Vogelsand oder Quarzsand gestreckt. Durch das Rauchen von quarzhaltigem Sand besteht die Gefahr einer Lungenkrankheit, wodurch eine Bronchitis entstehen kann. Auch ein komplettes Lungenversagen ist nicht ausgeschlossen.

Erkennungsmerkmal:
- Kleine Rückstände in der Verpackung bleiben meist zurück
- Beim Inhalieren bleiben die Rückstände zwischen den Zähnen haften

Zucker

Zucker ist ein beliebtes Streckmittel, da es preisgünstig und einfach in der Anwendung ist. Der Zucker wird zunächst in kochendem Wasser aufgelöst. Das Wasser verdampft beim Kochen und hinterlässt eine klebrige Masse, welche anschließend auf die Pflanzen gesprüht oder aufgetragen wird. Diese Substanz verursacht einen starken Hustenreiz und verklebt zusätzlich die Bronchien an den er sich festsetzt.

Erkennungsmerkmal:
- Deutlich am süßen Geschmack erkennbar
- Der Joint brennt extrem ungleichmäßig ab
- Die Asche ist hart und löst sich sehr schwierig, trotz mehrmaligem abaschen

Haarspray

Durch den Konsum von Marihuana mit gestrecktem Haarspray besteht die Gefahr, dass Alkohol und andere gefährliche Zusätze, die im Haarspray enthalten sind, inhaliert werden. Haarspray ist giftig, weil es leicht brennbar ist. Durch das Verbrennen dieser Giftmischung aus Brennstoffen und Giftstoffen, entsteht ein erhöhtes Krebsrisiko!

Erkennungsmerkmal:
- Das Marihuana ist extrem hart, kompakt und löst sich sehr schwierig
- Es hat ein penetranten chemischen Geschmack
- Es hat ein leicht parfümierten Geruch

Glas

Cannabis wird mit extrem kleinen, abgerundeten Glaspartikeln gestreckt. Dadurch können sogenannte „Mikro-Schnittverletzungen“ in den Lungenflügeln entstehen. Diese Glassplitter beschädigen die Lungenflügel, sodass es zu einer inneren lebensbedrohlichen Verblutung kommen kann.

Erkennungsmerkmal:
- Glas mit bloßem Auge zu erkennen ist fast unmöglich. Dazu benötigt man ein Taschen-Mikroskop.

Blei

Bleisulfid ist eine salzartige Verbindung von Blei und Schwefel. Dieser giftigen und umweltschädlichen Stoffe werden normalerweise in der Glasindustrie verwendet. Ein einmaliger Konsum von Cannabis, welches mit Blei gestreckt wurde, kann bereits zu einer Vergiftung führen.

Erkennungsmerkmal:
- Mit bloßem Auge ist Blei leider nicht erkennbar, da es bereits während des Wachstums über die Pflanzen gestreut und gesprüht wird.
-Lege ein Krümel Gras auf ein weißes Blatt Papier und reibe es daran. Wenn dabei dünne, graue Striche, die an Bleistiftspuren erinnern, entstehen, sollte man das Marihuana entsorgen.

Gestrecktes Gras SOFORT erkennen! Marihuana-Taschenmikroskop in HD

Auf den Button klicken und bestellen:

Streckmittel Anleitung verwenden

Wir empfehlen vor dem Cannabiskonsum, das Gras immer auf Streckmittel zu prüfen. Am besten druckst du dir diese PDF-Datei aus und legst sie neben dein Marihuana, wenn du das nächste mal einen Joint bauen solltest.
Du wirst sehen, dass auch dein Gras den einen oder anderen Test nicht bestehen wird.
Nicht, dass du uns falsch verstehst. Wir haben nichts gegen Marihuana, nur der übermäßige Konsum ist auf Dauer schädlich. Trotzdem unterstützen wir den Konsum nicht, sondern bieten hier nur eine Kontrollmaßnahme zu deinem Gunsten an.
Das heißt: Wenn du mal wieder kiffen solltest, dann achte bitte darauf, dass dieses Weed nicht auch noch verunreinigt ist! Dies kann nämlich fatale gesundheitliche Folgen haben.
In Alex seinem Fall waren es Glassplitter, die Ihn ins Krankenhaus befördert haben und Ihn fast das Leben gekostet haben! Du bist dir nicht sicher ob du mit dem Kiffen aufhören solltest? 10 Gründe, warum du mit dem Kiffen aufhören solltest!

gestrecktes-gras-erkennen

Wir empfehlen vor dem Cannabiskonsum, das Gras immer auf Streckmittel zu prüfen. Am besten druckst du dir diese PDF-Datei aus und legst sie neben dein Marihuana, wenn du das nächste mal einen Joint bauen solltest.
Du wirst sehen, dass auch dein Gras den einen oder anderen Test nicht bestehen wird.
Nicht, dass du uns falsch verstehst. Wir haben nichts gegen Marihuana, nur der übermäßige Konsum ist auf Dauer schädlich. Trotzdem unterstützen wir den Konsum nicht, sondern bieten hier nur eine Kontrollmaßnahme zu deinem Gunsten an.
Das heißt: Wenn du mal wieder kiffen solltest, dann achte bitte darauf, dass dieses Weed nicht auch noch verunreinigt ist! Dies kann nämlich fatale gesundheitliche Folgen haben.
In Alex seinem Fall waren es Glassplitter, die Ihn ins Krankenhaus befördert haben und Ihn fast das Leben gekostet haben! Du bist dir nicht sicher ob du mit dem Kiffen aufhören solltest? 10 Gründe, warum du mit dem Kiffen aufhören solltest!

Cannabis legalisieren aufgrund von Streckmitteln